Deutschlandstipendium scholarship enters next round / Application deadline: July 28

The application process for the Deutschlandstipendium public-private scholarship has gotten underway again, and Goethe University Frankfurt students may apply for the grant from now, July 10, to July 28, 2023 (cut-off 4 p.m.!).

The selection process not only focuses on good grades, but also takes into account social factors. Regardless of their nationality, all students currently enrolled at Goethe University Frankfurt, or those who will be enrolled in the upcoming winter semester for a standard period of study, and who can point out initiatives of either social or private commitment, are welcome to apply.

In addition to receiving €300 in monthly financial support for one year, the Deutschlandstipendium also comes with a non-material support program, a strong network, and a wide range of events.

More information is available at: Goethe-Universität — Information for Students (goethe-university-frankfurt.de)

Relevante Artikel

Es gibt nicht nur die „eine“ Zukunft

Julia Schubert und Steven Gonzalez forschen als Postdocs im interdisziplinären Graduiertenkolleg „Fixing Futures“ und fragen: Was machen Zukunftsvisionen mit dem

Neue Grundlage für die Hitler-Forschung

DFG-Projekt „Edition Hitlerreden 1933–1945“: Team um Prof. Cornelißen übernimmt Neuedition der Hitlerreden ab 1933 Seine schneidende Stimme ist unverkennbar, man

Der unversöhnte Theoriegeist

In „Der Philosoph: Habermas und wir“ von Philipp Felsch verschränken sich Zeit- und Geistesgeschichte in der Figur eines großen Frankfurter

Öffentliche Veranstaltungen

Es gibt nicht nur die „eine“ Zukunft

Julia Schubert und Steven Gonzalez forschen als Postdocs im interdisziplinären Graduiertenkolleg „Fixing Futures“ und fragen: Was machen Zukunftsvisionen mit dem

Neue Grundlage für die Hitler-Forschung

DFG-Projekt „Edition Hitlerreden 1933–1945“: Team um Prof. Cornelißen übernimmt Neuedition der Hitlerreden ab 1933 Seine schneidende Stimme ist unverkennbar, man

Der unversöhnte Theoriegeist

In „Der Philosoph: Habermas und wir“ von Philipp Felsch verschränken sich Zeit- und Geistesgeschichte in der Figur eines großen Frankfurter

Kein richtiges Leben im falschen?

Drei Romanheld*innen werden auf ganz unterschiedliche Weise mit den Widersprüchen der Gegenwartsgesellschaft konfrontiert: Die Erziehungswissenschaftlerin Yandé Thoen-McGeehan hat gerade ihren

You cannot copy content of this page