© Deutsche Sporthilfe

© Deutsche Sporthilfe

Sie studiert Germanistik und Geographie an der Goethe-Universität, in Rio ist sie Olympia-Vierte mit der 4×100-Meter-Staffel geworden. Nun ist Lisa Mayer auch „Sport-Stipendiat des Jahres“ 2016.

Das hat eine von Deutscher Bank und Deutscher Sporthilfe initiierte Online-Abstimmung unter fünf Finalisten ergeben, an der sich vor den Olympischen Spielen tausende Sportbegeisterte beteiligt haben. Lisa Mayer wurde dafür am Donnerstag von der Deutschen Bank und der Deutschen Sporthilfe in Frankfurt ausgezeichnet. Die Deutsche Bank hat das Stipendium der Gewinnerin auf 800 Euro monatlich verdoppelt. Bewerben konnten sich alle von der Sporthilfe geförderten Stipendiaten mit ihren Leistungen, die sie von Mai 2015 bis April 2016 erzielt hatten. Eine Jury aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien hat vor der Online-Wahl fünf Athleten aus über 120 Bewerbungen ausgewählt: Lisa Mayer ist Deutsche Vizemeisterin über 100 und 200 Meter; bei den Europameisterschaften der Leichtathletik in Amsterdam holte sie über 4×100 m mit der deutschen Sprintstaffel Bronze.