Die Preisträgerin und Physikerin Julia Sammet (Foto: privat)

Für die hohe pädagogische Qualität ihrer Veranstaltungen ist Julia Sammet vom Institut für Theoretische Physik der Goethe-Universität mit dem „Niko-Claus-Preis für gute Lehre“ der Walter Greiner Gesellschaft zur Förderung der physikalischen Grundlagenforschung e.V. ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die Doktorandin wurde von Studierenden des Fachbereichs Physik für ihr großes pädagogisches Engagement in zwei Veranstaltungsformaten vorgeschlagen: einerseits im Physik-Lernzentrum, in dem Studierende unter fachkundiger Betreuung Vorlesungsstoff wiederholen und Hausaufgaben lösen können; Julia Sammet hatte das Lernzentrum als Studentin 2013 gegründet und leitet und entwickelt es seitdem stetig weiter. „Hervorzuheben ist hierbei besonders die erfolgreiche Umstellung des Lernzentrums auf einen reinen ‚Online-Betrieb‘ aufgrund der Covid-19-Pandemie, in deren Rahmen eigens eine auf das Lernzentrum zugeschnittene Online-Plattform entwickelt wurde“, heißt es in der Begründung der Kommission zur Vergabe des Lehrpreises. 

Zudem haben die Studierenden auf die hohe pädagogische Qualität des von Julia Sammet gehaltenen “Physik-Vorkurs für Studierende der Naturwissenschaften” hingewiesen – ein Vorschlag, der die Kommission überzeugt hat. Die Auszeichnung erhält die Physikerin auch dafür, dass sie für die Physik-Vorkurse für Studierende der Naturwissenschaften, die in der Regel von etwa 280 Studierenden besucht werden, „ein ausgezeichnet funktionierendes virtuelles Lehrkonzept entworfen und umgesetzt hat“.

2019 war Julia Sammet bereits mit dem eigens für sie eingerichteten Sonderpreis „Auszeichnung für besonderes Engagement von Studierenden im Bereich der Lehre “ prämiert worden. 2020 erhielt sie zudem den 1. Preis des „1822-Universitätspreis für exzellente Lehre“ der Goethe-Universität und der Stiftung der Frankfurter Sparkasse, der damit erstmals an den Fachbereich Physik ging.

Die Walter Greiner Gesellschaft zur Förderung der physikalischen Grundlagenforschung e.V. wurde 1998 von Physikern des Fachbereichs Physik der Goethe-Universität und engagierten Frankfurter Bürgern als Frankfurter Verein für Physikalische Grundlagenforschung e.V. gegründet und 2018 nach dem Frankfurter Physiker Walter Greiner umbenannt. Der Preis für gute Lehre wird seit 2016 jährlich verliehen und ist seit 2019 nach den beiden Stiftern Dr. Dr. h.c. Nikolaus „Niko“ Hensel und Claus Wisser benannt.

Weitere Informationen
Walter Greiner Gesellschaft zur Förderung der physikalischen Grundlagenforschung e.V.
Zeppelinallee 47
60487 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 798 47859
info@foerderverein-physik-wgg.de
https://foerderverein-physik-wgg.de