2. Februar / Jobmesse ENTER_ZUKUNFT_PÄDAGOGIK 2024 auf dem Campus Westend der Goethe-Universität

Zum 11. Mal haben Unternehmen aus dem Sozial- und Bildungsbereich die Chance, Studierenden, Absolvent*innen und pädagogischen Fachkräften die Vielfalt ihrer Jobmöglichkeiten zu präsentieren. In diesem Jahr stellen 38 Einrichtungen ihre aktuellen Projekte und Arbeitsschwerpunkte dar und stehen für Fragen zur Verfügung. Ziel der Jobmesse ENTER_ZUKUNFT_PÄDAGOGIK ist es, Studierenden, Absolvent*innen sowie pädagogischen Fachkräften zu zeigen, wie verschieden die Möglichkeiten in dieser Branche sind und wie bedeutsam die Arbeit von Pädagog*innen ist – ganz besonders in gesellschaftlich herausfordernden Zeiten. Die Messe findet am Freitag, 2. Februar, von 10.00-16.00 Uhr im PEG-Gebäude auf dem Campus Westend statt.

Die Jobmesse startet mit einem Impuls-Symposium zum Motto: „Warum HEUTE Pädagog*in werden? Gesellschaftliche Verantwortung, Krisen, Perspektiven.“ Dr. Birte Egloff, Geschäftsführerin des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität, wird mit folgenden Expert*innen über Perspektiven des Berufsfeldes sprechen: mit Alexander König, Bereichsleitung Wohnen Kinder und Jugendliche in der Lebensgemeinschaft Bingenheim e.V. Echzell/Bingenheim; Marie Elter, Referentin „Kindeswohl im Sport“ der Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V. Frankfurt a.M. und ehemalige Studentin der Erziehungswissenschaften an der Goethe-Universität; Patric Nagel, Sozialpädagoge und Standortleiter sowie Maurice Liptay, Sozialpädagoge, beide bei TAGEWERK GbR Familienhilfe. 

Veranstaltet wird die Jobmesse vom Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main, dem Career Service und dem Paritätischen Bildungswerk Hessen e.V.

Weitere Informationen, auch zu den Ausstellenden, unter: www.jobmesse-paedagogik.uni-frankfurt.de

Relevante Artikel

Laokoongruppe kommt nach Frankfurt

Die originalgetreue Kopie des antiken Meisterwerks wird am 25. Juni im Skulpturensaal der Goethe-Universität vorgestellt. Der Skulpturensaal der Goethe-Universität hat

Öffentliche Veranstaltungen

You cannot copy content of this page