Anlässlich des fünfzigsten Todestages des vielseitigen Künstlers und visionären Schelms Ludwig Meidner (1844–1966) inszeniert der Frankfurter Regisseur Stéphane Bittoun im Museum Giersch der Goethe-Uni einen multimedialen Abend zwischen szenischer Lesung und Filmdokumentation. Dieser Abend verwebt Texte, Filme, Bilder und Interviews mit Weggefährten.

Auf der Bühne tragen die Schauspieler Mogli Cruse, Moritz Brendel und Stéphane Bittoun aus Tagebüchern, Briefen und expressionistischen Dichtungen Meidners szenisch vor. In filmischen Einspielungen lassen Weggefährten wie Cornelia von Plottnitz, Meisterschüler Jörg von Kitta-Kittel und der Meidner-Experte Erik Riedel Person und Werk des Künstlers lebendig werden. Eine spannende Spurensuche mit Texten, Bildern, Filmsequenzen und Zeitzeugen.

Termin: 12. Mai; 19 Uhr | Ort: Museum Giersch der Goethe-Uni, Schaumainkai 83

Eintritt: 15 Euro an der Abendkasse | Anmeldung erforderlich: mailto:info@museum-giersch.de oder Tel.: 069/13821010