20. März Ausstellungseröffnung im Museum Giersch

Am Sonntag eröffnet im Museum Giersch der Goethe-Universität die Ausstellung „Horcher in die Zeit – Ludwig Meidner im Exil“. In Zusammenarbeit mit dem jüdischen Museum in Frankfurt werden anlässlich des 50. Todestags Ludwig Meidners (1884 – 1966) bisher unbekannte Werke des Künstlers erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Im Mittelpunkt stehen Werke auf Papier aus der Londoner Exilzeit des jüdischen Künstlers von 1939 bis 1953 – Skizzenbücher, Aquarelle, Kohle- und Kreidezeichnungen. Die Ausstellung mit umfangreichem Rahmenprogramm wie etwa Führungen, MUSSECCO-Veranstaltungen und Vorträgen läuft bis zum 10. Juli 2016.

Termin: 20. März bis 10. Juli 2016; Vernissage: 16 Uhr | Ort: Museum Giersch der Goethe-Universität; Schaumainkai 83

[dt_call_to_action content_size=”small” background=”plain” line=”false” style=”1″ animation=”fadeIn”]

Weiterführende Links

[/dt_call_to_action]

Als kleiner Vorgeschmack das Video zur Ausstellung:

Relevante Artikel

„Wir sind die Tür zur Universität“

Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Ina Neddermeyer übernimmt ab Januar 2024 die Leitung des Museums Giersch der Goethe-Universität (MGGU). UniReport: Frau

Kunst zum Entdecken und Mitmachen im MGGU

Das Museum Giersch der Goethe-Universität lädt mit Führungen, offenem Atelier für Kinder und der traditionellen Antiquariatsmeile zum Museumsuferfest 2023 ein.

Öffentliche Veranstaltungen

You cannot copy content of this page