Am 11. März jährt sich zum fünften Mal die Dreifach-Katastrophe im japanischen Fukushima. Nach dem starken Erdbeben und dem Tsunami hatte die Region auch noch mit einer atomaren Strahlung zu kämpfen. Die Foto-Ausstellung „Living here in Fukushima – 3.11. and after –“ zeigt Bilder, die direkt nach der Katastrophe und Jahre später in Fukushima aufgenommen wurden. Die Ausstellung hat das Iwaki Meisei University Disaster Archive gemeinsam mit dem „Protecting the Weak“-Forscherteam an der Goethe-Universität organisiert.

Termin: 10. Februar bis 27. März 2016 | Ort: Campus Westend, PEG-Gebäude

Eröffnungsveranstaltung mit Saori Kawazoe von der Waseda University, Tokyo: 10. Februar; 17 Uhr. Anmeldung bitte unter muenscher@soz.uni-frankfurt.de

Pressemitteilung