In den späten Nachmittagsstunden des 14. März kam es im Untergeschoss des historischen Casino-Gebäudes auf dem Campus Westend der Goethe-Universität aus bisher noch ungeklärter Ursache zu einem Feuer. Menschen kamen dabei glücklicherweise nicht zu Schaden. Auch wenn der Brand durch die Feuerwehr vergleichsweise schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte, entstand erheblicher Sachschaden in bisher nicht bekannter Größenordnung. Durch das Schadensereignis wurden u.a. weite Teile des Casinos, so auch der Festsaal, komplett verraucht, so dass das Gebäude bis zur vollständigen Entrauchung und Schadensermittlung in den nächsten Tagen – vermutlich bis zum Wochenende – nicht nutzbar sein wird. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Das Studentenwerk bemüht sich derweil, einen Mensa-Notbetrieb im Casino-Anbau und Sommergarten sicherzustellen. Aufgrund der absehbaren Überlastung wird jedoch empfohlen, auch auf andere Cafeterien und alternative Versorgungsmöglichkeiten auszuweichen. Am Donnerstag steht zusätzlich der Wochenmarkt auf dem Gisèle-Freund-Platz zur Verfügung. Über die weitere Entwicklung halten wir Sie auf dem Laufenden.

Brand im Casino-Gebäude, 14. März 2017: Das Gebäude wurde gerade mit riesigen Ventilatoren ausgeblasen, damit der Rauch verschwindet; (Foto: Olaf Kaltenborn)