Noch bis zum 12. Februar zeigt die Studiengalerie 1.357 der Goethe-Universität die Videoarbeit „The Last Post“ der pakistanischen Künstlerin Shahzia Sikander. „The Last Post“ verbindet die Technik der indo-persischen Miniaturmalerei mit Verfahren der digitalen Filmanimation. Die 1969 in Lahore geborene und in New York lebende Shahzia Sikander, arbeitet in den Medien der Malerei, Installation und des Animationsfilms. Wie in „The Last Post“ vermischt sie auch in anderen Arbeiten immer wieder traditionelle Formen mit gegenwärtigen Technologien.

Termine: 10. Dezember 2015 bis 12. Februar 2016; geöffnet montags bis donnerstags zwischen 12 und 17 Uhr.

Ort: Campus Westend, IG-Farben-Haus, Raum 1.357

www.studiengalerie.uni-frankfurt.de