Am kommenden Donnerstag (28. April, 13 Uhr) wird der neue Wochenmarkt auf dem Gisèle-Freund-Platz am Campus Westend eröffnet. Der Markt mit insgesamt 12 Ständen soll zunächst jeweils donnerstags nicht nur das Angebot an frischen Lebensmitteln im Stadtteil Westend, sondern auch die Palette an Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten für die rund 35.000 Studierende und Mitarbeitenden des Campus Westend erweitern. Neben den „Klassikern“ Obst, Gemüse, Käse, Wurst und Backwaren gibt es daher z.B. auch ein Burger-Angebot und veganen Mittagstisch.

Imke Folkerts sprach im Vorfeld mit Dr. Olaf Kaltenborn, Abteilungsleiter PR & Kommunikation und Leiter des Arbeitskreises Lebendiger Campus, darüber, wie der Wochenmarkt seinen Weg zum Campus nahm.

Herr Dr. Kaltenborn, welche Hürden mussten genommen werden, um die Idee vom Wochenmarkt Wirklichkeit werden zu lassen?

Die Idee eines Wochenmarkts wurde schon im letzten Frühjahr geboren. Ich hatte dann im Auftrag unseres Arbeitskreises Lebendiger Campus mit Herrn Lorenz von der städtischen Marktgesellschaft Kontakt aufgenommen, um ihm das Projekt vorzustellen. Er war erst etwas skeptisch, sah keine ausreichende Nachfrage. Wir haben ihn dann aber im persönlichen Gespräch und bei mehreren Begehungen vor Ort mit dem Immobilienmanagement von dem Vorhaben überzeugen können. Potenzial gibt es aus unserer Sicht genug: Bei voller Auslastung sind 35.000 Menschen auf dem Campus Westend, im Umfeld leben dann noch einmal 15.000 Personen; wir reden also von 50.000 potenziellen Marktbesuchern und erreichen damit die Größe einer Kleinstadt.

Nach der grundsätzlichen Zustimmung der Stadt konnten wir in die Planung einsteigen. Das Immobilienmanagement hat in Abstimmung mit der Stadt untersucht, welche Infrastrukturinvestitionen notwendig wären, also Stromversorgung, Zufahrtsmöglichkeiten und Standfestigkeit der Pflasterung. Bis es richtig konkret losgehen konnte, mussten noch andere Behörden wie Liegenschaftsamt und Feuerwehr ihr Einverständnis geben. Anfang dieses Jahr gab es dann aber grünes Licht von der Stadt, und wir konnten starten: Unser Immobilienmanagement hat sich darum gekümmert, dass der Platz markttauglich wird, und die Stadt hat die Rekrutierung der Marktverkäufer in die Hand genommen.

Was wird die Marktbesucher erwarten?

Für uns im AK Lebendiger Campus war klar, dass wir mehr wollten als einen klassischen Wochenmarkt. Klar, ein gutes Obst-, Gemüse- und Backwarenangebot ist ein Muss, aber uns ging es auch um einen attraktiven, schmackhaften Mittagstisch als Erweiterung des Angebots auf und um den Campus. Von daher standen für uns Foodtrucks mit Burgern und veganem Angebot ganz oben auf der Wunschliste – die werden jetzt auch kommen. Die Stadt hatte natürlich auch eigene Vorstellungen – es ist ja schließlich offiziell ein neuer städtischer Wochenmarkt –, hat aber einige unserer Ideen aufgegriffen. Das Angebot wird vielleicht nicht ganz an das des Bockenheimer Marktes heranreichen, aber dafür wird es im Westend auch einiges geben, was die Bockenheimer Marktstände nicht im Programm haben.

Wäre es eigentlich auch eine Option gewesen, den Markt direkt auf dem Campusplatz auszurichten?

Wir hatten das erst überlegt und auch prüfen lassen, aber dann fallen lassen. Es hat viele Vorteile, dass die Stadt diesen Markt organisiert. Das wäre auf dem Campusplatz so nicht möglich gewesen. Außerdem haben wir ja einen weitgehend autofreien Campus.

Der AK Lebendiger Campus arbeitet ja auch sonst daran, noch mehr Leben auf den Campus Westend zu bringen. Was kommt als Nächstes?

Die Tore zur Fürstenberger Straße sind nun schon seit längerer Zeit alle geöffnet, die Beleuchtungssituation in dunklen Ecken des Campus hat sich verbessert. Künftig gibt es mehr Sitzgelegenheiten, einige mobile Grillstationen, einen Bereich für Freiluftseminare und Beachvolleyballfelder. Das Adorno-Denkmal ist von Bockenheim gerade auf den Campus umgezogen; die Arbeiten dort sind jetzt in den letzten Zügen und mit dem „Hippocampus“ zwischen Casino und IG-Farben-Haus wird es bald auch ein neues Kunstwerk geben. Damit entsteht noch mehr Aufenthaltsqualität auf dem Campus Westend.

Wochenmarkt am Campus Westend

Ab sofort immer donnerstag von 9 bis 17 Uhr, am 28. April Markteröffnung ab 13 Uhr mit Live-Musik

Weitere Informationen zum neuen Wochenmarkt gibt es hier: www.hfm-frankfurt.de.