UniReport online

Christian Münch wird „EMBO Young Investigator“

Dr. Christian Münch, Institut für Biochemie, Goethe-Universität Frankfurt. Foto: Uwe Dettmar für Goethe-Universität

Als einer von 26 Lebenswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern ist Dr. Christian Münch vom Institut für Biochemie II in das Young Investigator-Programm der European Molecular Biology Organization (EMBO) aufgenommen worden. Dies gab die Organisation heute bekannt.

Damit stehen dem Biochemiker der Goethe-Universität vielfältige Vernetzungs- und Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Der EMBO-Direktor Michael N. Hall hob hervor, dass die neuen „EMBO Young Investigators“ bereits ihre wissenschaftliche Exzellenz unter Beweis gestellt hätten, obwohl sie erst vor kurzem eigene Labors eröffnet hätten. Das Programm würde dabei helfen, ihre Karriere auf die nächste Stufe zu heben.

Im Rahmen des Programms haben die Forscherinnen und Forscher Zugang zu den zentralen Einrichtungen des Heidelberger European Molecular Biology Laboratory (EMBL), erhalten ein Förderstipendium von 15.000 Euro und können weitere Stipendien bis zu 10.000 Euro pro Jahr beantragen. Die 26 Bewerber wurden aus 194 förderwürdigen Bewerbungen ausgewählt.

Weitere Informationen

Relevante Artikel

Öffentliche Veranstaltungen