DAAD-Preis 2021 geht an Medizinstudenten aus Nepal

Janak Dhakal (Mitte) mit Prof. Christiane Thompson und Prof. Wolfgang Miesbach. Foto: Lecher

Janak Dhakal aus Nepal ist mit dem vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) ausgeschriebenen und mit 1.000 Euro dotierten DAAD-Preis für internationale Studierende an der Goethe-Universität ausgezeichnet worden. Prof. Dr. Christiane Thompson, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und wissenschaftliche Weiterbildung, überreichte dem Medizinstudenten am 17. Januar die Urkunde. Da eine Feier aufgrund der aktuellen Pandemielage nicht stattfinden konnte, hatte die Vizepräsidentin Janak Dhakal und den nominierenden Professor, Prof. Dr. Wolfgang Miesbach, zur Urkundenübergabe in ihr Büro eingeladen. Der Preis ehrt internationale Studierende, die ausgezeichnete und herausragende akademische Leistung erbringen und gleichzeitig einen Beitrag zum gesellschaftlich-kulturellen Leben an der Universität leisten.

Information zum DAAD-Preis

Relevante Artikel

Herzforschung meets KI

Moderne Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) spielen in der Wissenschaft eine immer größere Rolle. Wie Forscher des Exzellenzclusters Cardio-Pulmonary Institute

Öffentliche Veranstaltungen

RMU-Postdoc-Career-Weeks 2024

Die Rhein-Mail-Universitätsallianz bietet Perspektiven für fortgeschrittene Promovierende und Postdocs. Vom 17.–28. Juni 2024 finden die 3. Postdoc-Career-Weeks der Rhein-Main-Universitäten statt.

You cannot copy content of this page