Kategorie: Gesellschaft

»Einfach machen!« Podcasts an der Goethe-Universität

Für Helene Wilke ist Podcasting das niedrigschwelligste Medium überhaupt: Die Technik kann sich jeder im Prinzip leicht draufschaffen, auch für das (Ein-)Sprechen bedarf es keiner speziellen Vorbildung. In welche Richtung

Zehn Ideen für Biodiversität in Frankfurt

Der Ideenwettbewerb Biodiversität Frankfurt unterstützt Ideen aus der Stadtgesellschaft, die die urbane Artenvielfalt erhalten oder fördern. Nun hat die Jury zehn Initiativen ausgewählt, die eine Chance auf das Preisgeld von

Bücher für den Geschenketisch

Kurz vor dem Weihnachtsfest sind sicherlich noch viele auf der Suche nach einem inspirierenden Geschenk, vielleicht sogar mit Bezug zur Goethe-Universität. Wir hätten da eine Idee: Wie wär’s mit einem

Der Ukrainekrieg und seine psychologischen Folgen

Die Psychosoziale Beratungsstelle für Flüchtlinge der Goethe-Universität (PBF) unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Stangier beschäftigt sich angesichts der aktuellen Zuwanderung Geflüchteter aus der Ukraine mit den psychischen Folgen von

UniReport: Ausgabe 6.22 ist erschienen

Auch der Krieg Russlands gegen die Ukraine hat die Diskussion um mögliche Gefahren von Cyberattacken auf die kritische Infrastruktur westlicher Länder befeuert: Sind die Netze ausreichend geschützt? Welche Technologien müssen

„Eigeninitiative lohnt sich“

Beim „Hessischen Zukunftsdialog“ tauschen Betriebe, Verwaltungen und Unternehmen Erfahrungen zur Förderung von Fachkräften aus. Pandemie, Krieg, Energieknappheit – die aktuellen Krisen haben deutliche Folgen für den Arbeitsalltag und die Beschäftigungssituation

Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren!

Viele Menschen auf der ganzen Welt schauen in diesen Tagen mit großer Sorge und zugleich Hoffnung nach Ägypten zum Weltklimagipfel. Denn angesichts der sich in den letzten zehn Jahren verschärfenden

„Wir müssen das Thema Gesundheit breiter denken“

Die Hochschulsportler*innen der Goethe-Universität organisieren nicht nur vielfältiges Sportprogramm für alle Uniangehörigen. Mit ihrem Projekt „Active Movement Break“ haben Martin Miecke und sein Team das physische, psychische und soziale Wohlbefinden

You cannot copy content of this page