Frankfurt liest Anna Seghers

Anna Segher: Das siebte Kreuz. Roman aus Hitlerdeutschland. Berlin: Aufbau Verlag 2015

»Das siebte Kreuz« steht im Fokus des diesjährigen Lesefestes. Die Goethe-Uni beteiligt sich mit Ausstellung und Lesung.

In diesem Jahr steht ein moderner Klassiker der deutschen Literatur im Mittelpunkt von „Frankfurt liest ein Buch“. Anna Seghers schrieb „Das siebte Kreuz“ 1938/39 im französischen Exil. Die Geschichte einer Flucht vor den Nazis avancierte 1942 in den USA sofort zum Bestseller. Anna Seghers wurde 1900 als Netty Reiling in Mainz geboren und war als Jüdin und Kommunistin in Nazideutschland doppelt gefährdet.

Sie habe mit dieser Fluchtgeschichte, sagte Anna Seghers, die Struktur des ganzen Volkes aufrollen wollen. Die siebentägige Flucht des Georg Heisler aus dem Konzentrationslager Westhofen bei Worms führt ihn durch das Rhein- Main-Gebiet bis nach Frankfurt; unter anderem macht Heisler in Höchst, Niederrad und Bockenheim Station. Er ist der einzige von insgesamt sieben Gefangenen, dem letztlich die Flucht gelingt.

Eine Ausstellung des Literaturarchivs der Goethe-Universität (Neuere Philologien / Universitätsarchiv) in Kooperation mit dem Deutschen Exilarchiv 1933 –1945 der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt am Main zeigt Fotografien von Gisèle Freund. Zu sehen ist unter anderem eine kämpferische Anna Seghers auf dem Schriftstellerkongress 1935 in Paris.

Kurz vor Kriegsbeginn schickt sie das Manuskript von „Das siebte Kreuz“ nach Amerika; sie schwebt in großer Gefahr, bis ihr 1941 selbst die Überfahrt gelingt. Die Ausstellung folgt den Stationen ihres Exils in Paris, Südfrankreich und Mexico, und ihrer Rückkehr nach Deutschland, mit dem Welterfolg ihres Romans im Gepäck. Kurator der Ausstellung ist Wolfgang Schopf (Goethe-Universität).

Eine Lesung von Lehrenden der Neueren Philologien ist dem »Anderen Deutschland« gewidmet – dem die 1933 – 45 exilierten Autoren ihre literarische und politische Stimme gaben. Sie erklingt in einer Textcollage aus Quellen von Anna Seghers und deren Zeitgenossen, aus der literarischen Produktion, Briefen und Dokumenten.

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 2.18 (PDF-Download) des UniReport erschienen.

https://aktuelles.uni-frankfurt.de/event/frankfurt-liest-ein-buch-anna-seghers-lesung/

https://aktuelles.uni-frankfurt.de/event/frankfurt-liest-ein-buch-anna-seghers-ausstellung/

Relevante Artikel

Öffentliche Veranstaltungen

Die Frankfurt Alliance feiert!

Jetzt schon im Terminkalender notieren: Das Wissenschaftsfestival findet am Samstag, 28. September 2024, auf dem Frankfurter Roßmarkt statt. Die Vorbereitungen

Der Kopf kommt ins Herz

Neubau der Universitätsklinik schafft Synergien Das Universitätsklinikum Frankfurt hat den zweiten Bauabschnitt seines umfangreichen Erweiterungsprojekts abgeschlossen. Auf einer Fläche von

»Frankfurt ist meine Heimat«

Nachruf auf Dr. Rolf-E. Breuer Die Goethe-Universität trauert um einen ihrer herausragenden Unterstützer und eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten – Dr.

Lemuren-Laute und Giraffen-Gewohnheiten

Tierische Verhaltensforschung mit Software und KI Die faszinierende Welt der Zootierbiologie profi tiert zunehmend von innovativen Technologien wie der Künstlichen

You cannot copy content of this page