Morgen, 12. April 2016, eröffnet im Foyer des IG-Farben-Haus die Ausstellung „Plätze in Deutschland 1950 und heute“. Sie stellt Fotografien von Plätzen aus den 1950er Jahren aktuellen Aufnahmen vom gleichen Standort gegenüber. Konzipiert wurde die Ausstellung vom Deutschen Institut für Stadtbaukunst an der TU Dortmund und findet in verschiedenen Städten Deutschlands statt. Das Projekt läuft seit 2013.

Im Anschluss an die Eröffnung findet eine Podiumsdiskussion statt. Die Teilnehmer sind: Olaf Cunitz, Bürgermeister der Stadt Frankfurt; Christoph Siegl vom Open Urban Institute, Prof. Harald Bodenschatz vom Center for Metropolitan Studies; Johnny Klinke vom Tigerpalast und Prof. Christoph Mäckler vom Deutschen Institut für Städtebaukunst.

Eröffnung: 12. April 2016; 18.30 Uhr | Ausstellung: 13. April – 16. Mai 2016 | Ort: Campus Westend, Foyer IG-Farben-Haus

Weitere Informationen zum Projekt