Mathematik-Didaktiker Prof. Matthias Ludwig sieht für das Viertelfinalspiel am kommenden Samstag eine Gewinnchance von 62 Prozent für Deutschland: „Deutschland ist das doppelt so teure Team und hat 300 FIFA-Punkte mehr auf dem Konto. Auch beim ELO-Rating, einem weiteren Ranglistensystem für Nationalmannschaften, liegt Deutschland 170 Punkte vor Italien“, sagt Ludwig. Dass Italien so stark auftritt, hat den Mathematiker der Goethe-Universität, der über das Projekt fussballmathe.de Schülerinnen und Schüler an Statistik heranführt, auch überrascht. Historisch betrachtet konnte Deutschland bei internationalen Turnieren allerdings noch nie gegen Italien gewinnen. „Beim Viertelfinale in Bordeaux ist Deutschland aber favorisiert“, betont Ludwig.

Mehr Prognosen zur Europameisterschaft