Schlagwort: Sportwissenschaften

Faszien: Aschenputtel der Anatomie

Dr. Jan Wilke forscht am Institut für Sportwissenschaften zum Thema Faszien. Dass dieses Gewebe trainiert werden soll, ist derzeit immer wieder zu lesen. Wilke erklärt, was am Trend dran ist.

Sportmedizin / Faszien: Vernetzt von Kopf bis Fuß

Lange Zeit galten Faszien als vornehmlich passives Verpackungsmaterial für Muskeln ohne bedeutsame Funktionen für das Bewegungssystem. Als neuere Forschungsergebnisse zeigten, dass sie eine weitaus wichtigere Rolle spielen könnten, entwickelte sich

Sportpsychologie: Warum Selbstgespräche hilfreich sind

Vielleicht sollte man manchmal mehr Selbstgespräche führen. Geht es nach Darko Jekauc, Sportpsychologe an der Goethe-Universität, bewirken Selbstgespräche zumindest im Sport messbar höhere Leistungen, berichtet heute die Berliner Zeitung. Artikel

Wie Sport der Demenz vorbeugt

Dass Sport die Denkleistung im Alter verbessert, haben viele Studien gezeigt. Jetzt haben Forscher der Goethe-Universität in einer der weltweit ersten Studien geklärt, wie Sport sich auf den Gehirnstoffwechsel auswirkt.

Macht Spaß mobil?

Wer Freude an der Bewegung hat, wird häufiger Sport treiben und körperlich aktiver sein als andere Menschen: Diese weit verbreitete Annahme soll nun auch stärker in den Fokus wissenschaftlicher Forschung