Am kommenden Freitag, 3. Juni, erscheint die neue Ausgabe des UniReport. Neben einem wissenschaftlichen Ausblick (mit vielen O-Tönen von Professoren und Studierden) auf die anstehende Europameisterschaft in Frankreich, wird in dem Essay „Wendepunkt nach den Übergriffen von Köln?“ von Prof. Helma Lutz und Dr. Melten Kulaçatan die Debatte über Kultur, Sexismus und Männlichkeitskonstruktion weitergeführt. Zu den Vorfällen und Auswirkungen von Köln hatten sich in der Ausgabe 1-16 bereits Prof. Kira Kosnick und in der Ausgabe 2-16. Prof. Susanne Schröter geäußert.

blog_ur-boehmermann-ullsteinbildMit dem Rechtswissenschaftler Prof. Uwe Volkmann kommt in der neuen Ausgabe außerdem einen Experte zu Wort, der den Fall „Jan Böhmermann“ für den UniReport noch einmal aus juristischer Sicht betrachtet und eine Einschätzung auf den weiteren Verlauf und Ausgang des Prozesses gibt. Volkmann kritisiert außerdem die zunehmende Grenzüberschreitung in der Satire.

Nico im Kreise seiner Freunde; Foto: Melanie Gärtner

Durch die rührende ZDF-Reportage „Wirklich beste Freunde“ dürfte der Name Nico einigen Lesern vielleicht bereits ein Begriff sein. Nico ist Student der Filmwissenschaft und leidet an einer schweren Muskelerkrankung. Seit seiner Kindheit helfen ihm seine besten Freunde bei der Bewältigung des Alltags. Der UniReport hat sich mit ihm und seiner Clique getroffen und über sein Leben und seine weitere Studienpläne gesprochen.

Ein weiteres Themen-Highlight in der kommenden Ausgabe des UniReport ist das Interview mit Prof. Lothar Zechlin, dem früheren Rektor der Universität Duisburg-Essen. Zechlin hat den Prozess der Systemakkreditierung an der Goethe-Uni begleitet. Im Interview mit dem UniReport spricht er über die Anforderungen an ein funktionierendes Qualitätssicherungssystem in Studium und Lehre. Als erste hessische Universität und eine der wenigen deutschen Volluniversitäten hat die Goethe-Universität vor wenigen Wochen das Systemakkreditierungsverfahren erfolgreich durchlaufen und wurde ohne Auflagen systemakkreditiert.