Schlagwort: Bücher

Rechtsmedizin

Nicht wie im Film – sondern wie im Leben“. Rechtsmediziner sind heute fester Bestandteil jeder Kriminalserie, die um Realismus bemüht ist. Doch bleiben sie zumeist im Hintergrund der Erzählung, denn

Time and History in Deleuze and Serres

Am 18. Januar 2015 wäre Gilles Deleuze 90 Jahre alt geworden. Der französische Philosoph wird heute meist dem Post-Strukturalismus zugeordnet und in einem Atemzug mit Michel Foucault und Jacques Derrida

Archäologischer Reiseführer Namibia

Wer nach Namibia reist, interessiert sich für die Welt und wie sie jenseits der Enge des eigenen Alltags aussieht. Das vorliegende Buch verlässt darüber hinaus auch die Enge der eigenen

Jenseits des Hippokratischen Eids

Josef Mengele promovierte 1938 an der Goethe-Universität unter Otmar von Verschuer, dem Leiter des 1935 gegründeten „Instituts für Rassenhygiene und Erbbiologie“, mit einer Arbeit zu „Sippenuntersuchungen bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalte“. Nach Kriegsbeginn

Pädagogische Arbeit im System des lebenslangen Lernens

In dem komparativ angelegten Forschungsprojekt „Pädagogische Erwerbsarbeit im System des lebenslangen Lernens“ wurden die Zusammenarbeit, die beruflichen Selbstund Fremdzuschreibungen sowie die Einstellungen zum lebenslangen Lernen unterschiedlicher pädagogischer Berufsgruppen empirisch analysiert.

Zur Rechtswirklichkeit der Pflichtverteidigerbestellung

Das Werk enthält die von der „Forschungsstelle Recht und Praxis der Strafverteidigung“ an der Goethe-Universität erstellte empirische Studie zur Rechtswirklichkeit der Beiordnung des Verteidigers nach dem neuen, seit 2010 geltenden

Neue Konzepte japanischer Literatur?

Der vorliegende Band dokumentiert den aktuellen Forschungsstand der deutschsprachigen Japanologie. Insgesamt zehn Aufsätze widmen sich Themen, Konzepten und Formen japanischer Literatur und Kultur vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die

Pluralismus in der sozialwissenschaftlichen Bildung

Die Prinzipien des Pluralismus zu verkennen hieße der sozialwissenschaftlichen Theorien-, Paradigmen- und Wertevielfalt den Boden zu entziehen. Pluralismus kann im Kontext sozialwissenschaftlicher Bildung nur im Zusammenspiel der sozialwissenschaftlichen Teildisziplinen existieren.

Die Repräsentation des Volkes

Demokratie bedeutet „Herrschaft des Volkes“. Während dem ersten Teil des Begriffs in der wissenschaftlichen Diskussion alle Aufmerksamkeit gilt, wird der Bedeutung von „Volk“ beinahe keine Beachtung geschenkt. Dies führt zwangsläufig

Politische Ökonomie der Finanzialisierung

Eine breite gesellschaftliche und akademische Debatte über die Rolle der Finanzmärkte und des Finanzsektors im gegenwärtigen Kapitalismus hat mit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2007 eingesetzt. Damit ist zugleich der Bedarf

Handbuch Berufspädagogische Diagnostik

Die Berufspädagogik ist eine Teildisziplin der Erziehungswissenschaft, welche die pädagogischen Probleme beruflicher Bildungs- und Sozialisationsprozesse von Jugendlichen und Erwachsenen in der beruflichen Beratung, in der Aus- und Weiterbildung, im Übergang

Einzeln und Gemeinsam

Locker geschrieben lädt der Band zum Entdecken von Geschichten starker Frauen der Goethe-Universität ein. Es sind Porträts, die einen kleinen Teil der Frauen sichtbar machen, für die die Goethe-Universität einen

Die UNO und Global Governance

Den Grundstein für die damals wie heute zentrale internationale Organisation legten die Siegermächte während des Zweiten Weltkriegs durch die Gründung der Vereinten Nationen (United Nations, UN). Doch ist die UN

Der Vergleich in den Sozialwissenschaften

Der Vergleich als Methode ist für die Sozialwissenschaften grundlegend und daher fester Bestandteil des politikwissenschaftlichen wie soziologischen Studiums. Spätestens seit Émile Durkheim ist der Vergleich die Methode der Wahl. Da