Schlagwort: UniReport 1.21

Didaktik der Biowissenschaften: Lehre in Zeiten von Corona

Beobachten, untersuchen, experimentieren: Wie soll das gehen unter Pandemiebedingungen? Wenn auch die Chancen der digitalen Medien nun gezwungenermaßen zusehends sichtbar wurden, so sind gerade für angehende Biologielehrkräfte Primärerfahrungen mit originalen

Delegierte für virtuelle MainMUN-Konferenz gesucht!

Vom 5. bis 7. März 2021 findet wieder die dreitägige internationale UN-Simulation für Studierende und Schüler*innen statt. Jedes Jahr organisiert ein Team engagierter und politisch interessierter Student*innen eine Simulation der

Goethe, Deine Forscher: Dorothea Weltecke, Historikerin

Es gibt Redewendungen, die sind knackig formuliert, leicht zu merken, oft gebraucht – und falsch. Zum Beispiel die Bezeichnung „finsteres Mittelalter“: „In unserem aufgeklärten Zeitalter unterscheiden wir oft, auf der

Studienfinanzierung in Zeiten von Corona

Viele Studierende hat die Corona-Krise in eine dramatische finanzielle Notlage gebracht, da u. a. typische Studijobs weggefallen oder finanzielle Unterstützer selbst in finanzielle Nöte geraten sind. Aber auch für viele

Erziehung nach Auschwitz – revisited

Neuer Band der Reihe Frankfurter Beiträge zur Erziehungswissenschaft nimmt Adornos berühmten Radioessay als Ausgangs- und Bezugspunkt für vielfältige Interpretationen und Gegenwartsanalysen. Theodor W. Adornos 1966 erstmals veröffentlichter Radioessay „Erziehung nach

1700 Jahre jüdische Geschichte in Deutschland

Goethe-Universität leistet wichtige Beiträge zur Erforschung jüdischen Lebens von den Anfängen bis heute. Seit 1700 Jahren – also seit dem Jahr 321 – gibt es jüdisches Leben in Deutschland –

»Wir können die Impfskepsis nicht nachvollziehen«

Die Pharmazeuten Theo Dingermann und Manfred Schubert-Zsilaveczsprechen im Interview über die Corona-Impfstoffe und mögliche Nebenwirkungen. UniReport: Herr Professor Dingermann, Herr Professor Schubert-Zsilavecz,in Deutschland werden bereits die Vakzine von BioNtech/Pfizer und

Biologische Vielfalt – Vielfalt in der Forschung

Klement Tockner ist der neue Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung Eins steht für Klement Tockner fest: „Qualität ist nicht verhandelbar. Die Senckenberg-Gesellschaft muss im weltweiten Vergleich auf dem höchstmöglichen

Herausforderungen Europas diesseits und jenseits von Corona

Die diesjährige Inhaberin der Alfred Grosser-Gastprofessur des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften, eine Kooperation mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, ist Prof. Dr. Astrid von Busekist, seit 2001 Professorin für Politische

You cannot copy content of this page