Autor: Dr. Anne Hardy

Biochemie / Preprints auf dem Prüfstand

Im Corona-Jahr 2020 ist uns ein Begriff immer wieder begegnet: Preprints. Inwieweit sich diese wissenschaftlichen Vorabveröffentlichungen in der Krise bewährt haben, erläutert Biochemie-Professor Ivan Dikic, der selbst zu Covid-19 forscht. 

Weiterlesen »

Preis für Leukämie-Forscher

Dr. Claus Meyer vom Institut für Pharmazeutische Biologie ist mit dem Lore Zech Preis der Gesellschaft für Humangenetik (GfH) ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich für eine herausragende Arbeit in

Weiterlesen »

Bayern 2: Fehlende Fehlerkultur bei Ärzten

Menschen machen Fehler, auch Ärzte sind nicht fehlerfrei. Mediziner sollten offener mit diesem Thema umgehen, meint Dr. Beate Müller, Leiterin des Arbeitsbereichs Patientensicherheit am Institut für Allgemeinmedizin der Universität Frankfurt

Weiterlesen »

Wer intensiv lebt, stirbt früher

Das ist die Kurzfassung der Stoffwechseltheorie des Alterns von Roland Prinzinger. Der inzwischen emeritierte Biologieprofessor schrieb darüber in der letzten Ausgabe von Forschung Frankfurt. Inzwischen hat sein Artikel “Können wir das

Weiterlesen »

Via Skype: Ein Beratungsservice für Hobby-Physiker

Sabine Hossenfelder ist theoretische Physikerin und beschäftigt sich mit Quantengravitation. Sie erhält immer wieder Anfragen von Laien: Mit ihrem Beratungsservice für Hobby-Physiker schließt sie eine Lücke zwischen populärwissenschaftlicher und Fachliteratur.

Weiterlesen »

Kunst für Menschen mit Demenz

Nach einer erfolgreichen Pilotphase setzt das Institut für Allgemeinmedizin zusammen mit dem Staedel-Museum das Kunstvermittlungsprojekt ARTEMIS fort. Das kostenlose Angebot richtet sich an Menschen mit leichter bis mittelgradiger Demenz und

Weiterlesen »