Autor: Imke Folkerts

Weltklasse: Uni-Mitarbeiterin gehört zur Faustball-Elite

Mit ihrem Team wurde sie im August Europameisterin, Weltmeisterin ist sie schon seit 2016: Stephanie Dannecker, Mitarbeiterin in der Abteilung Personalservices, kommt aus einer echten Faustball-Familie, die komplett Sport-infiziert ist.

Happy Birthday, Campus Kita!

Im August feiert die Campus Kita am Campus Westend ihren 15. Geburtstag. Betreut werden dort vor allem Kinder von Uni-Beschäftigten. Das offene Konzept bietet den Kleinen viel Raum zur Entfaltung.

Goethe-Uni feiert 30 Jahre ERASMUS

Von ERASMUS zu ERASMUS+ – das Mobilitätsprogramm der Europäischen Union ist eine Erfolgsgeschichte. Zum 30. Geburtstag startet am 6. Juli ab 10:30 Uhr eine Jubiläumsveranstaltung im Casino auf dem Campus

Wie kann die Internationalisierung der Verwaltung gelingen?

Brain Drain, Brain Gain, Brain Circulation – die Internationalisierung der Forschung, der Lehre und der Studierendenschaft wird an deutschen Hochschulen immer selbstverständlicher. Wie aber sieht es mit den unterstützenden Verwaltungsstrukturen

RSC macht den Kopf frei fürs Wesentliche

Wissenschaftler können sich beim Management ihrer Verbundprojekte entlasten lassen: Das Projektmanagement-Team im Research Service Center (RSC) der Goethe-Universität unterstützt bei der Antragstellung genauso wie bei der Projektsteuerung nach der Bewilligung.

Was tut sich in Bockenheim?

Überall Baustellen: Das Immobilienmanagement setzt sich dafür ein, dass die Kollegen am Campus Bockenheim akzeptable Arbeitsbedingungen haben, obwohl das Senckenberg-Museum erweitert und auf dem Areal des ehemaligen AfE-Turms gebaut wird.

Sportlicher Ausklang: Rückblick aufs Kinderferienprogramm

Das Zentrum für Hochschulsport hat erstmals ein Kinderferienprogramm angeboten. Vom 2. bis 6. Januar konnten Kinder von Beschäftigten und Studierenden an einem Spiel- und Sportprogramm teilnehmen – und einen Weltmeister treffen. 

Wie viel Familie verträgt die Wissenschaftslaufbahn?

Jutta Dalhoff, Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften GESIS, über familiengerechte Wissenschaft. Wie viel Familie verträgt die Wissenschaftslaufbahn? Um dieses daueraktuelle Thema ging es am 19. September bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion, zu der

Ein Beitrag zur Selbstfindung / Third Mission

Mit vorerst drei Hochschulforen gibt die Goethe-Universität exemplarisch Einblick, was Third Mission ganz praktisch bedeutet. Am 7. Juni diskutierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Politikerinnen und Politiker sowie Gäste über Chancen, Rahmenbedingungen

»Ich halte nichts von Absolutheitsansprüchen«

Mittwochabend, halb zehn. Wenn andere längst Feierabend haben, lädt Eugen Eckert zum Gottesdienst ein. Seit 20 Jahren ist er Pfarrer der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) an der Goethe-Universität. »Im Gespräch mit

»Ein wunderbarer Türöffner«

Happy Birthday, Deutschlandstipendium! Fünf Jahre ist die Förderung von Studierenden jetzt geworden; von Anfang an ist die Goethe-Universität dabei gewesen. Dabei gilt: Gelingt es den Hochschulen, 1.800 Euro von privaten

Jetzt geht es auch ohne klassisches Abi

Welche Vorkenntnisse dürfen Hochschulen von Studienanfängern erwarten? Mit der Novelle des Hessischen Hochschulgesetzes stellt sich diese Frage in verschärfter Form auch an der Goethe-Universität. War es bisher nur Schulabsolventen mit

Brücken bauen zwischen Forschung und Praxis

Ein innovatives und in seiner Art in Deutschland einzigartiges Programm will Führungskräfte aus dem sogenannten Policy-Sektor sowie Forschende der Rhein-Main-Universitäten (RMU) und ihrer Partnerorganisationen ins Gespräch bringen. Entscheider aus Politik,

Was die Strategischen Partnerschaften besonders macht

Belohnung für gute Aufbauarbeit: Mit ihrem Konzept der Strategischen Partnerschaften konnte die Goethe-Universität den DAAD erneut überzeugen. Dieser fördert das 2013 gestartete Programm mit 220.000 Euro für zwei weitere Jahre,

“Wir wünschen uns eine Kultur der Anerkennung”

Mit einem offenen Brief wandten sich Ruth Knepel, Janneke Rauscher, Annika Eisenberg und Maya Gradenwitz im September an die Universitätsleitung: Stellvertretend für viele andere Promovierende und Postdocs plädierten sie dafür,

Aufbruchstimmung: Nachwuchsförderung im Blick

Die Situation des wissenschaftlichen Mittelbaus wird schon länger in den Medien debattiert. Auf der einen Seite bleibt die Wissenschaft für viele ein Traumberuf. Auf der anderen Seite ist der Weg